Eine ungewöhnliche Spielzeit

Am vergangenen Samstag hat der NFV-Verbandsvorstand auf dem außerordentlichen Verbandstag den Abbruch der Spielzeit 2019/2020 mit großer Mehrheit der Stimmen beschlossen. Damit geht eine Saison zu Ende, die keine komplette Spielzeit war. Es ist gut, dass jetzt endlich Klarheit für alle Beteiligten herrscht - auch wenn das eine oder andere Ergebnis sich sicherlich im Einzelfall bitter anfühlt. Wir hoffen sehr, dass wir in der kommenden Saison wieder ausschließlich sportliche Entscheidungen sehen werden.

Für uns Funktionäre gab es in den vergangenen Monaten trotz Fußballpause sehr viel zu tun. Wir hoffen sehr, dass wir auch aus eurer Sicht mit der gebotenen Ruhe und Umsicht agiert haben. Jetzt ist es dringend wieder an der Zeit, dass die Fußballer wieder die Hauptrolle spielen.

Herzlichen Dank an alle, die den Fußball in ihrer jeweiligen Rolle während des noch normalen Verlaufes der Saison ermöglicht haben.

Bleibt alle gesund und unserem Fußball verbunden!

 

Wolfsburg, 30.06.2020

 

Der geschäftsführende Vorstand

  

eFootball EM 2020

Quelle: TV38

Nach der erfolgreichen eFootball League geht es jetzt im Sommer mit der eEM 2020 weiter.
Entgegen der öffentlichen Meinung, diese auf kommendes Jahr zu verschieben, lassen wir den
Ball erneut virtuell rollen und spielen die EM2020 bei uns im Kreis Wolfsburg online auf der PS4
aus.
Dementsprechend starten wir mit 24 Mannschaften, die jeweils durch einen Fußball Spieler aus
dem Kreis Wolfsburg vertreten wird. Sowohl die Vorrunden als auch die KO-Phase läuft simultan
mit der eigentlich geplanten EM, sprich die Spielbegegnungen finden an den Tagen statt, an
denen sie auch wirklich stattgefunden hätten. Zu dem sind die Mannschaften die in der Vorrunde
nicht erneut ausgelost wurden, sodass die Gruppen genauso starten, wie es die UEFA
vorgesehen ausgelost hat.
Gespielt wird wieder FIFA 20 im 85er Modus mit jeweils 2x 6 Minuten. Die noch offenen Länder
wurden von den eFootball Beauftragten bestimmt, sowie Länder die in FIFA20 nicht verfügbar
sind ersetzt. Die Zuordnung der Spieler zu den Mannschaften erfolgte über eine Auslosung, die im
TV38 Studio aufgenommen und letztlich dann vergangenen Montag ausgestrahlt wurde. Diese
lässt sich nachträglich noch anschauen (https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=3212071602165922&id=194907713882341). Mit dabei ist der Gewinner der eFootball
League Carlo Fischer und tritt für Tschechien an.
Die eEM läuft vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 erneut unter dem Motto social distancing und wird
teilweise auf dem YouTube Kanal des NfV Kreis Wolfsburgs übertragen.
Alles aktuelle zur eEM findet sich auf:
Tabelle und Begegnungen - Toornament (https://www.toornament.com/de/tournaments/3580000993990868992/information)
Instagram (https://www.instagram.com/nfvkreiswolfsburg/?igshid=1qrc37gibh7x2)
Livespiele - YouTube: (https://www.youtube.com/channel/UC_bljDvWfRDu1-j45InZB8w)


Sportliche Grüße und bleiben Sie gesund
Ihre eFootball Beauftragten

eFootball League

Quelle: sportbuzzer

Nach einer spannenden KO-Phase wurde am 03.05.2020 im „best of three“ Modus das Finalspiel in der eFootball League absolviert und die eFootball League damit beendet.

In der KO-Phase, die mit dem Viertelfinale startete, traf jeweils der Vertreter von Vatansport Wolfsburg I auf MTV Hattorf II, DJK Wolfsburg I auf SSV Vorsfelde II, VfB Fallersleben I auf DJK Wolfsburg II auf VfB Fallersleben I auf SC Rot Weis Wob I. Nach teils knappen KO-Spielen in den Viertel- und Halbfinalspielen konnten sich Carlo Fischer vom VfB Fallersleben I und Cihancan Kodak vom Vatan Sport I für das Finalspiel qualifizieren. Nachdem an dem Sonntag erst das Spiel um Platz 3 zwischen Lennart Schmidt (SSV Vorsfelde) und Christopher Rücker (DJK Wolfsburg) ausgetragen wurde ging es um 22 Uhr um die Plätze 1 & 2. Alle Spiele wurden Live auf dem NfV YouTube Channel übertragen und erhielten starke Resonanzen. Letztlich hat Carlo Fischer das Finale eindeutig für sich entschieden und gewann damit die erste eFootball League im Kreis Wolfsburg.

 

Platz zwei belegt Chiancan Korac vom Vatan Sport. Das Spiel um Platz drei gewann Christopher Rücker vom DJK Wolfsburg.

Der Titelgewinner bekam unteranderem eine direkte Qualifikation für das Beat the Pro Programm vom VfL Wolfsburg, in dem er gegen Benedikt Bauer antreten durfte. Dabei unterlag der
Carlo Fischer (VfB Fallersleben) — (c) Sportbuzzer Titelgewinner vor Livepublikum gegen den Pro 4 zu 1, machte es dem Profi vom VfL jedoch auch nicht gänzlich einfach.
Rückblickend verlief die eFootball League reibungslos und hat allen beteiligten sehr viel Spaß gemacht. Neben medialer Präsenz im Print, gab es nicht nur Beiträge im Fernsehen auf TV38, sondern wurden auch eine Vielzahl von Spielen nachträglich übertragen.
Die Teilnehmer bekamen mit Abschluss der League den Hinweis, dass der Kreis im Sommer parallel zum gedachten EM Plan eine eEM plant. Diese Information wurde mit Freude aufgenommen und wird unter den Teilnehmern ein baldiges wiedersehen ermöglichen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für den fairen und respektvollen Umgang, sowie für die Teilnahme an diesem Pilot Projekt. Wir freuen uns auf weitere Begegnungen und werden das Thema eFootball weiterhin verfolgen und ausarbeiten.

eFootball League

Seit dem 23. März rollt endlich wieder der Ball - virtuell. In zwei Ligen à 13 Vereinsvertretern messen sich die jeweiligen Spieler auf der PS4 online in FIFA 20 - frei nach dem Motto #socialdistancing #stayathome.
Das eFootball-Turnier in unserem Kreis ist eines der ersten in der aktuellen Situation und verläuft ähnlich wie die vorangegangene Kreismeisterschaft im November letzten Jahres. Jetzt bestreiten die Spieler im 1 vs 1 und jeweils bei sich daheim die Spiele. Gleich geblieben ist die Spielzeit von 2 x 6 Minuten sowie der 85er Modus.
Nach der erfolgreichen Absolvierung der Hin- und Rückrunde starten die Playoffs mit den Viertelfinalen. Dabei treten jeweils Platz 1-4 der Liga A und Liga B im KO-System gegeneinander an.

Für alle die den Fußball vermissen und gerne dabei zuschauen wollen, bietet die NFV einen YouTube Stream für die jeweiligen Spiele an: hier gehts zum Kanal (https://www.youtube.com/channel/UC_bljDvWfRDu1-j45InZB8w). Teilweise bieten die Spieler auch auf ihren eigenen Kanälen Streams an, diese sind in der Turnier Übersicht zu finden.
Alles zu den jeweiligen Ligen gibt es hier:
League A: https://www.toornament.com/de/tournaments/3423529874298126336/information
League B: https://www.toornament.com/de/tournaments/3423569544665038848/information
Um keine Livepartie zu verlassen gibt es regelmäßige Updates und Hinweise auf unseren Social Media Kanälen Facebook(https://www.facebook.com/NFVKreisWolfsburg/) & Instagram(https://instagram.com/nfvkreiswolfsburg?igshid=1qrc37gibh7x2).


Hinweis: Innerhalb einer Woche finden 6 Spieltage zu unterschiedlichen Zeiten statt. Diese machen die Spieler unter sich aus. Die Woche beginnt jeweils sonntags, sodass am Samstagabend die Tabelle vergleichbar ist.

 

---

 

 

 

 

... eine weitere Option in der aktuellen Krisensituation

Der NFV-Kreis Wolfsburg bietet ab diesem Wochenende einen Liga-Spielbetrieb im eFootball an. Diese Spielform ersetzt nicht den realen Fußball. Sie bietet aber zumindest für einige von uns eine willkommene Option zur Ablenkung in der aktuellen Krisensituation. Ob wir den Spielbetrieb auf dem Feld nochmals in dieser Saison aufnehmen können, liegt nicht allein in den Händen des NFV. Vielmehr richtet sich dies vorrangig nach den Vorgaben des Bundes, der Länder und/oder der Kommunen. Es wird viel Fantasie und Einfühlungsvermögen brauchen, um die Modalitäten der etwaigen Aufnahme eines Spielbetriebes bis zum formellen Ende der Spielzeit am 30. Juni 2020 angemessen zu gestalten. Aber ehrlich gesagt: diese Überlegungen sind in der aktuellen Situation schlichtweg nachrangig. Lasst uns alle erst einmal einfach gesund bleiben. Und dann sehen wir weiter!

Wolfsburg, 27. März 2020

 

Der geschäftsführende Vorstand

 

 

Der Spielbetrieb im Fußball ruht

Angesichts der Ausweitung der Corona-Pandemie wird der Spielbetrieb im Wolfsburger NFV-Kreis zunächst bis zum 19.04.2020 ruhen. Diese Entscheidung findet unsere unbedingte Unterstützung. Denn Fußball ist in diesen Zeiten von absolut untergeordneter Bedeutung. Im Vordergrund steht nun unsere gemeinsame Solidarität in dieser doch für uns als Gesellschaft sehr schwierigen und ungewohnten Situation. Wir werden die weiteren Entwicklungen sowie die Informationen öffentlicher Stellen sorgsam verfolgen.

 

Wolfsburg, 17. März 2020

 

Der geschäftsführende Vorstand   

 

---------

Hallen-Endrunde der Junioren und Tombola - ein voller Erfolg!

links: Nicole Stützer; rechts: Annemarie Pfeil

Am letzten Februarwochenende und am ersten Märzwochenende standen wie immer die Hallenendspiele der Junioren in Fallersleben an. In vielen spannenden und engen Spielen zeigte die jungen Nachwuchskicker was in ihnen steckte. Den Anfang machten am 23.Februar die E-Junioren. Nach einem packenden Finale siegte die JSG Barnstorf/Nordsteimke/Hehlingen II knapp vor dem VFL Wolfsburg. Danach folgten die C-Junioren. An diesem Turnier nahmen nur drei Mannschaften teil, nämlich die JSG Sülfeld/Ehmen/Essenrode, die JSG Sülfeld/Ehmen/Essenrode IV und der SV Reislingen-Neuhaus II. Nach drei spanneden Spielen konnte die JSG Sülfeld/Ehmen/Essenrode vor der JSG Sülfeld/Ehmen/Essenrode IV und dem SV Reislingen-Neuhais II den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Als Abschluss spielten die D-Junioren. Hier war es besonders spannend. Das vereinsinterne Finale konnte erst nach dem Siebenmeter-Schießen entschieden werden. Nach dem dritten Siebenmeter krönte sich der SSV Vorsfelde IV vor dem SSV Vorsfelde zum D-Junioren Hallenkreismeister. Am 01.März ging es mit den jüngsten Nachwuchsfußballern weiter. Hier machten den Anfang die F-Junioren, die um den Energie-Cup spielten. Es traten nur gleichwertige Mannschaften gegeneinander an. Nach vielen engen Spielen stand am Ende der VFB Fallersleben als Sieger des Energie-Cups fest.Den Abschluss der Hallenendrunde bestritten die allerjüngsten Nachwuchskicker, die G-Junioren. Diese spielten um dem LSW-Cup. Die Mannschaften zeigten was in ihnen steckte mit vielen tollen Spielzügen. Am Ende setzte sich die JSG Sülfeld/Ehmen/Essenrode durch und nahm den LSW-Cup mit nach Hause. Namensgeber der beiden Turnier am zweiten Tag war die LSW. Diese spendete für jedes erziehlte Tor einen Euro an die Deutsche Kinderkrebshilfe. Außerdem wurde eine große Tombola zugunsten der Kinder Krebshilfe veranstaltet. Die beiden fleißigen Helferinnen Annemarie Pfeil und Nicole Stützer waren mit vollen Elan dabei Lose zu verkaufen. Es war ein so großer Erfolg, dass an beiden Tagen bereits vor Ende des Turniers so gut wie alle Preise weg waren. Dfür nochmal ein großes Dankeschön! Insgesamt lässt sich sagen, dass die Hallenendspiele, zusammen mit der Tombola, wieder ein voller Erfolg waren! Wir freuen und schon auf das nächste Jahr und wünschen allen Nachwuchskicker viel Erfolg und vor allem viel Spaß bei ihren anstehenden Spielen!

 

-------

Verschärfte Regelauslegung zur Rückrunde 2020!

Ab sofort gibt es bei Spielen im Kreis Wolfsburg für folgende Vergehen SOFORT eine Verwarnung (Null Toleranz):

1. Fordern von Gelb für Gegenspieler

2. Außen wirksames Gestikulieren (Abwinken) bzw. Reklamieren

3. Höhnische / respektlose Gesten

4. Jede Form aggressiven Verhaltens ggb. dem SR

5. „Umzingeln“ des SR / Auslösen einer Rudelbildung

6. Zeitspiel / Verhinderung einer schnellen Spielfortsetzung (z.B. Ball wegtragen / -wegschießen oder wegwerfen )

7. Simulation (ohne klaren Kontakt des Gegenspielers)

 

Der Kreisschiedsrichterausschuss

 

------

Neue C-Lizenz Trainerausbildung!

Der Niedersächsische Fußballverband Kreis Wolfsburg startet wieder mit einer Trainerausbildung der C-Lizenz. Ziel der Ausbildung ist es den Kinder- und Jugendtrainern ein fußballspezifisches, aber auch pädagogisches Grundwissen zu vermitteln. Insbesondere werden die Anwärter mit praktikablen Hilfen für ein attraktives, spielerisches, zielgerichtetes, alters- und zeitgemäßes Training in den verschiedenen Altersstufen unterstützt. Die erste Veranstaltung startet mit dem Modul Basiswissen und findet ab dem
​​
20.04.20-25.04.20​

von 18:00 bis 22:00 Uhr ​

beim TSV WOLSBURG​
​​
in der Gaststätte auf dem Laagberg statt. Die Termine der fortlaufenden Module (Kinder/Jugend/Erwachsene) werden mit den Teilnehmern gemeinsam terminiert. ​​​
Interessenten können sich auf der Homepage des NFVs nfv.de​ unter Qualifizierung --> C-Trainer​
anmelden.​​
Weitere Infos können beim Ansprechpartner Olcay Irek über Mail: olcayirek@hotmail.com eingeholt werden.

 

-------

SG Falllersleben/Sülfeld (Altsenioren) und SV Reislingen/Neuhaus (Altherren) holen Kreismeistertitel in der Halle

Spannende Spiele gab es bei den Futsal-Hallenkreismeisterschaften der Altsenioren (Ü40) und Altherren (Ü32) in der Halle am Windmühlenberg in Fallersleben. 

Zunächst kämpften die Altsenioren um den Titel. Gastgeber SG Fallersleben/Sülfeld setzte sich im Finale im 6-Meter-Schießen gegen Titelverteidiger VfL Wolfsburg mit 2:1 durch. Dritter wurde die TSG Mörse.

 

In einer spannenden Vorrunde in zwei Gruppen gab es viele knappe Ergebnisse. Dies war nicht zuletzt der Spielform Futsal „light“ und dem somit auch kleineren Futsal-Ball geschuldet. 

Eine sehr faire Geste gab es im letzten Vorrundenspiel zwischen dem SV Sandkamp und der TSG Mörse. Es ging in diesem Spiel noch um den Einzug ins Halbfinale. Beim Stand von 1:0 für Sandkamp kam der Mörser Spieler Siegfried Reich im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Yousri Briki entschied auf Strafstoß. Reich gab dem Schiedsrichter jedoch den Hinweis , dass er umgeknickt sei, der Strafstoß wurde somit zurückgenommen.

 

Im Anschluss an das Turnier der Altsenioren suchten die Teams der Altherren (Ü32) ihren Kreismeister. 

 

Gleich im ersten Spiel trafen die beiden Favoriten SV Reislingen /Neuhaus und Lupo Martini aufeinander. Gespielt wurde in einer 7er-Gruppe Jeder gegen Jeden .

Bis zur fünften Partie taten sich die Teams schwer und es fiel immer nur maximal ein Tor pro Spiel . Der Knoten platzte dann im fünften Spiel als Reislingen mit  3:0 gegen Neindorf/Almke gewann. 

 

Die Turnierleitung übernahm Bernd Hartwig, der von Mehmet Akyol und Svenja Heling unterstützt wurde. Die drei Verantwortlichen freuten sich über weitestgehend faire Spiele. 

 

Die Vorentscheidung über den Turniersieg fiel im Spiel Reislingen gegen die überraschend starken Wendschotter. Reislingen konnte das Spiel mit 4:1 für sich entscheiden und sicherte sich den Titel.

 

Über Platz zwei freute sich der WSV Wendschott vor Lupo Martini auf Platz drei.

 

------- 

 



Alles ändert sich

Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende und es ist Zeit für uns alle, um in diesen Tagen ein wenig zur Ruhe zu kommen. Und wir benötigen diese Erholung, weil wir in einer Zeit leben, in der rund um die Uhr Veränderungen auf uns zukommen und diese uns höchste Flexibilität auch im Fußball abverlangen. Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran und verändert viele unserer langjährig gewohnten Arbeitsweisen, und unserer Meinung nach ist diese Veränderung überwiegend positiv. Viele administrativen Themen im Fußball werden in den kommenden Jahren schneller und einfacher erledigen zu sein. Damit wir auf diesem Wege in Wolfsburg auch gemeinsam weiterhin erfolgreich sein können, müssen wir auf bisher Unbekanntes neugierig sein und die Herausforderungen des Neuen annehmen.  

 

In diesem Sinne: frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

 

Wolfsburg, 22. Dezember 2019

 

Der geschäftsführende Vorstand

 

---------------

 

 

 

NFV-Cup Wolfsburg 2019: Cooles Kleinfeldturnier im VfL-Stadion am Elsterweg am 04.08.2019

Am 04. August 2019 steigt im VfL-Stadion am Elsterweg der NFV-Cup Wolfsburg 2019, dieses Mal als Eintages-Turnier auf dem Kleinfeld. Sach- und Geldprämien im Wert von insgesamt rund 7.500,- EUR sind zu gewinnen! Wir freuen uns auf einen wunderbaren Tag mit dem Ausrichter 1. FC Wolfsburg und den vierzehn teilnehmenden Mannschaften aus Wolfsburg. Unter den Augen des Oberbürgermeisters der Stadt Wolfsburg und des NFV-Präsidenten und vieler weiterer Persönlichkeiten aus Wolfsburg und Umgebung findet diese Wolfsburger Stadtmeisterschaft in einer besonderen Ausgabe statt: "Das Jubiläumsturnier!" anläßlich des 40-jährigen Bestehens des NFV-Kreises Wolfsburg. Enjoy!

 

Wolfsburg, im Juli/August 2019

 

Der geschäftsführende Vorstand  

 

 

Die Meister und Pokalsieger der Jugend stehen fest!

Nach einer spannenden und aufregenden Saison stehen nun die Kreismeister und Kreispokalsieger der Jugend fest.

Bei den A-Junioren konnte sich der USI Lupo Martini II sowohl als Meister als auch als Pokalsieger durchsetzten.

Bei den B-Junioren lautet der Meister und Pokalsieger ebenfalls USI Lupo Martini II.

Bei den C-Junioren ist der VFB Fallersleben II Meister der Kreisliga und der TV Jahn Wolfsburg Meister der Kreisklasse geworden. Pokalsieger wurde die JSG Nordkreis aus dem Kreis Helmstedt.

Bei den D-Junioren konnte sich die JSG Hehlingen/Nordsteimke/Barnstorf als Kreismeister durchsetzen. Pokalsieger ist der VFL Wolfsburg II.

Bei den E-Junioren ist der VFL Wolfsburg sowohl Meister der Kreisliga als auch Pokalsieger. Meister der Kreisklasse Staffel 1 wurde der VFL Wolfsburg (Mä) und Meister der Kreisklasse Staffel 2 ist die JSG Hehlingen/Norsteimke/Barnstorf III.

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen allen Mannschaften eine schöne Sommerpause!

 

Der Kreisjugendausschuss

 

 

Am Ende steht der Urlaub ... und dann kommt auch schon bald das Jubiläum!

Wie im Fluge ist auch das Spieljahr 2018/2019 vergangen. Die letzten Entscheidungen in den Meister- und Pokalwettbewerben sind in alten Altersklassen in Wolfsburg gefallen. Neben großer Freude über das Erreichte gibt es natürlich auch Enttäuschung über verpasste Gelegenheiten oder Ziele. Alles in allem war es für den Wolfsburger Fußball wieder einmal ein sehr gutes Jahr. Denn Wolfsburgs Fußball steht für hohe Qualität in der Breite, von der Jugend bis in den Erwachsenenbereich. Nachhaltig steigende Mannschaftszahlen machen den Wolfsburger Kreis zu einem wesentlichen Akteur in der niedersächsischen Fußballlandschaft. Insbesondere fleißige Ehrenamtliche in den Vereinen und im Kreis selbst sowie tatkräftige Unterstützer bilden die Grundlage für unseren Wolfsburger Erfolg. Ihnen allen sei hiermit nochmals herzlich für ihr Wirken gedankt.

In diesem Sinne wünschen wir allen Beteiligten eine erholsame Urlaubszeit mit der Familie und freuen uns auf ein Wiedersehen in der Spielzeit 2019/2020.

Noch in eigener Sache: wir feiern am 04. August das 40-jährige Bestehen des NFV-Kreises Wolfsburg mit einem Jubiläumsturnier im VfL-Stadion am Elsterweg. Es sind alle Interessierten herzlich eingeladen! 

 

Wolfsburg, im Juni/Juli 2019

 

Der geschäftsführende Vorstand

 

 

 

Zwei Wolfsburger Schiedsrichter vom DFB ausgezeichnet, Felix Bickel steigt in die Regionalliga auf und tolle Spiele beim Sparkassen-Fußball-Cup und VGH Girls-Cup

Anfang Mai 2019 wurde der langjährige Wolfsburger Schiedsrichterausschussvorsitzende Horst Hansmann im Rahmen der DFB-Aktion "Danke Schiri" vom DFB in Frankfurt für sein jahrzehntelanges Engagement für das Schiedsrichterwesen geehrt. Horst Hansmann war zuvor vom NFV für die Kategorie "Ü50" nominiert worden. Mit anderen Preisträgern schaute er sich auch auf Einladung des DFB das Bundesliga-Spiel Eintracht Frankfurt gegen FSV Mainz 05 an.

Ein früherer Wolfsburger Jungschiedsrichter ist ebenfalls in den Fokus des DFB geraten: Felix Bickel vom SSV Vorsfelde. Aufgrund seiner sehr guten Leistungen in der Oberliga Niedersachsen wurde er Mitte Mai vom DFB zum U16 Junioren-Länderpokal als Schiedsrichter nach Duisburg eingeladen und mit vier Spielleitungen beauftragt, die er hervorragend mit der Auszeichnung als Lehrgangsbester absolvierte. Umgehend wurde er für die Regionalliga nominiert und wird den Kreis Wolfsburg in dieser hohen Spielklasse ab der kommenden Saison als Schiedsrichter repräsentieren.

Der NFV-Kreis Wolfsburg gratuliert Horst Hansmann und Felix Bickel auf das Herzlichste!

 ---

Großes Spektakel in der Vor- und Zwischenrunde des Sparkassen-Fußball-Cups und auch beim  VGH Girls-Cups: angefeuert durch zahlreiche Zuschauer boten die teilnehmenden Mannschaften packende Spiele und fußballerisch hervorragende Leistungen und ermittelten ihre Teilnehmer für die Finalspiele in Barsinghausen. Wieder einmal war der TSV Wolfsburg ein hervorragender Gastgeber für die Teilnehmer und ihren jeweiligen Anhang. Das gleiche Lob gilt dem VfR Eintracht Nord Wolfsburg, der die Vorrunde des Sparkassen-Fußball-Cups ausgerichtet hatte. Der große Dank des NFV-Kreises Wolfsburg gilt der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg und der VGH für die großzügige Unterstützung der Turniere und die jahrlange Treue gegenüber dem Fußballsport im Junioren-Bereich.

  

Wolfsburg, Mai/Juni 2019

 

Der geschäftsführende Vorstand

 

 

Wolfsburger Vorrunde des Sparkassen-Fußball-Cup am 02. Mai 2019

Wieder ist es soweit: die Wolfsburger Vorrunde des Sparkassen-Fußball-Cup steht an, und zwar am 02. Mai 2019 ab 17.00 Uhr im Stadion des VfR Eintracht Nord Wolfsburg. Wir sichten mit Unterstützung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg den Jahrgang 2008 der am Vorrunden-Turnier teilnehmenden Mannschaften. Zwanzig Spiele über eine Dauer von jeweils 10 Minuten und einer Pause von einer Minute zwischen den Spielen versprechen ein volles und anstrengendes Programm für den teilnehmenden Wolfsburger Fußballnachwuchs. In Gruppe A treffen der VfB Fallersleben, die Windmühlenberg Kickers (Freizeitmannschaft), der SSV Vorsfelde, SV Brackstedt und der Gastgeber VfR Eintracht Nord aufeinander. in Gruppe B spielen schließlich der TSV Wolfsburg, die Laagberg Kickers (Freizeitmannschaft), der WSV Wendschott, die JSG Hehlingen/Barnstorf/Nordsteimke und JSG Sülfeld/Ehmen/Essenrode.

Wir freuen uns auf spannende Spiele bei hoffentlich gutem Wetter und bedanken uns schon jetzt wieder einmal bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, dem VfR Eintracht Nord und unserem Jugendausschuss unter Leitung von Martin Pfeil für die Ausrichtung des Turniers.

 

Wolfsburg, 26. April 2019

 

Der geschäftsführende Vorstand



Trainerlehrgang 2019 C-Lizenz

Der Niedersächsische Fußballverband Kreis Wolfsburg startet wieder mit einer Trainerausbildung der C-Lizenz. Im Rahmen der Ausbildung werden Inhaltsbausteine und Lehre für das Trainieren von Kindern und Jugendlichen angesprochen. Hierfür werden die Teilnehmer in einem Wechsel von Theorie- und Praxiseinheiten auf die Probe gestellt. Die erste Veranstaltung startet mit dem Modul Basiswissen und findet ab dem 01.04.19-05.04.19 von 18:00 bis 22:00 Uhr beim TSV WOLSBURG in der Gaststätte auf dem Laagberg statt. Die Termine der fortlaufenden Module (Kinder und Jugend) werden mit den Teilnehmern gemeinsam terminiert. Interessenten können sich unter dem folgendem Link

www.nfv.de -> Qualifizierung -> C-Trainer Terminübersicht -> Trainerausbildung auf Kreisebene -> April 2019-> Wolfsburg

anmelden. Weite Infos können beim Ansprechpartner Olcay Irek über Mail: olcayirek@hotmail.com eingeholt werden.

 

Wolfsburg, im März 2019

 

Der geschäftsführende Vorstand

 

----

 

Wolfsburger Hallen-Endrunden der Junioren ein voller Erfolg

Am letzten Februar- und ersten März-Wochenende dieses Jahres fanden die Wolfsburger Hallen-Endrunden der Junioren statt. Mit großem Elan spielten sich die für die Endrunden qualifizierten Mannschaften in den vier jüngsten Altersklassen durch die Turniere und zeigten hierbei, dass der an sich schon sehr erfolgreiche Wolfsburger Fußball auf jeden Fall auch in Zukunft auf viele Talente setzen kann. Begleitet von ihrem Anhang in Gestalt von mitfiebernden Vätern, Müttern, Großmüttern, Großvätern und weiteren Verwandten sowie Freunden zeigte der Wolfsburger Fußballnachwuchs, was doch der kleine Fußball all seinen Anhängern emotional bescheren kann - Aufregung, Spaß, Freude, Leid und Trost. Immer wieder schön ist auch zu sehen, wie Vereine, die es in der Nachwuchsarbeit durchaus nicht leicht haben, in einzelnen Jahrgängen sehr starke Mannschaften entwickeln und auf diese Weise für eine nachhaltige Werbung für ihren Verein sorgen.

Die Mitglieder des Wolfsburger Jugendausschusses Martin Pfeil, Angelina Pfeil, André Michel, Dirk Kinne, Dirk Haverland und Oliver Stützer sorgten mit großem Engagement für einen reibungslosen Ablauf des jeweiligen Turniers und zeigten sich mit dem Verlauf der Turniere sehr zufrieden. Souverän geleitet wurden die Partien durch die jungen Schiedsrichter Jonas Schmidt, Malte Seidel, Justin Beitz, Till Ulrich, Jonas Weber, Mario Spano, Lars Koglin und Rashid Sabri.

An beiden Spieltagen wurde seitens des Jugendausschusses Wolfsburg eine Tombola mit über 600 sehr interessanten Preisen durchgeführt, bei der alle Preise einen Gewinner und Abholer fanden. Der hieraus erzielte Erlös nebst weiterer Spenden belief sich schließlich auf 1.720,- EUR zugunsten der Kinderkrebshilfe. Ein großartiges Ergebnis der Beteiligten um den Vorsitzenden des Jugendausschusses Martin Pfeil, seiner Frau Annemarie, seiner Tochter Angelina und Nicole Stützer. Ein herzlicher Dank gilt schließlich all den Unterstützern, die mit den zur Verfügung gestellten, wirklich sehr besonderen Preisen für diese einzigartige Tombola sorgten, und nicht zu vergessen: dem fleißigen Team um Anja Hoppe und Elvis Reimer sowie ihren fleißigen Mitstreiterinnen aus der Frauenfussball-Mannschaft des VfB Fallersleben.

 

Wolfsburg, im März 2019

 

Der geschäftsführende Vorstand

 

-----

 

 

Pressemitteilung zum ordentlichen Kreistag des NFV-Kreises Wolfsburg am 14.09.2017

  • Erste Phase der personellen und sachlichen Neuausrichtung des NFV in Wolfsburg (Programm „Fußball in Wolfsburg 2020“) erfolgreich abgeschlossen; zweite Phase startet ab sofort
  • Neue Trends in der Gesellschaft und im Fußballsport nicht nur aufgegriffen, sondern auch realisiert
  • „Wolfsburger Weg“: statt Fusion erfolgt kreisübergreifende Nutzung gemeinsamer Infrastrukturen, sofern es im Einzelfall zum Wohle des Sports angezeigt ist
  • Alle Kern-Funktionen im Kreis mit kompetentem und engagiertem Personal besetzt, was eine wesentliche Voraussetzung für nachhaltiges Handeln darstellt
  • Vielfalt im Vorstand und in den Aktivitäten spiegelt gesellschaftliche Wirklichkeit wider
  • Erfolgte Einführung digitaler Arbeitsformen erleichtert generationenübergreifend die ehrenamtliche Arbeit und ermöglicht zugleich auch für jüngere Funktionsträger das Ehrenamt neben dem Beruf
  • Durch strukturelle Veränderungen, Ausgabendisziplin und verantwortungsbewusstes Handeln steht der NFV-Kreis Wolfsburg uneingeschränkt leistungsfähig dar und steht dabei weiterhin für Gemeinnützigkeit

Das Wahlergebnis im Einzelnen:

  • Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes

Vorsitzender: Stefan Pinelli --- Stellvertretende Vorsitzende: Svenja Heling --- Schatzmeisterin: Susanne Schreinecke --- Schriftführerin: Gabriele Kiehne

  • Mitglieder des erweiterten Vorstandes:

Vorsitzender Spielausschuss: Bernd Hartwig --- Vorsitzender Jugendausschuss: Martin Pfeil --- Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses: Anja Hoppe --- Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses: Claudio Menna --- Vorsitzender des Qualifizierungsausschusses: Olcay Irek  

  • Besetzung des Sportgerichtes:

Vorsitzender des Sportgerichtes: Christian Kaczmarek --- Beisitzer im Sportgericht: Axel Schachel und Hans-Joachim Zastrow 

  • Referenten und Beauftragte

Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Medienbeauftragter: Stefan Pinelli --- Ehrenamtsbeauftragte: Svenja Heling --- Beauftragter für Nachhaltigkeit und Vielfalt sowie Schulfußballreferent: Florian Pinelli --- Beauftragter für Futsal, Beachsoccer und Streetsoccer: Olcay Irek 

  • Beisitzer in den Ausschüssen

Beisitzer im Jugendausschuss: Oliver Stützer (Spielleiter), Angelina Pfeil (Staffelleiterin), Dirk Kinne (Staffelleiter) und André Michel (Staffelleiter) --- Beisitzer im Schiedsrichterausschuss: Martin Krause (Ansetzer), Matteo Pilotta (Lehrwart), Martin Thompson (Schriftführer) und Jöran Schmuck --- Beisitzer im Qualifizierungsausschuss: Volker Schröder

  •  Kreisauswahltrainer (standen nicht zur Wahl)

Auswahltrainer Juniorinnen: Stefan Riediger und Reiner Kastner --- Auswahltrainer Junioren: Marc Bolduan und Frank Küster --- Team Kreisauswahl Herren (Kreisliga): Giuseppe Millemaci

 

Der geschäftsführende Vorstand

Wolfsburg, 14. September 2017

 

 

 

Tag der Niedersachsen in Wolfsburg:
erst der Fußball-Spaß im Sand und dann kam auch noch der NDR mit "Hallo Niedersachsen"

Am 02. September 2017 fanden vor dem Rathaus A in Wolfsburg ganztägig sehr gut besuchte Juniorinnen- und Junioren-Kurzturniere im BeachSoccer statt.

Vormittags begannen Spielerinnen der Kreisauswahl Wolfsburg und der U11-Juniorinnen des VfL Wolfsburg. Nach einer kurzen Begrüßung durch den NFV-Kreisvorsitzenden Stefan Pinelli sowie durch die Wolfsburger NFV-Auswahltrainer Rainer Kastner und Stefan Riediger erklärte der Wolfsburger Beauftragte für BeachSoccer Olcay Irek die Spielregeln. Danach ging es auch schon gleich mit dem Turnier los. Hier stand der Spaß bei allen kickenden Mädchen im Vordergrund. Unglaublich, aber wahr – während der gesamten dreistündigen Turnierdauer war von den anwesenden Nachwuchsschiedsrichtern nicht ein einziges Foulspiel zu pfeifen. Zu einem sehr fairen Verhalten haben aber auch die beiden Schiedsrichter Rene Stützer und Maximilian Kahle durch ihre souveräne Art der Spielleitung beigetragen. In der Mittagspause konnten die Mädels dann noch ihre Schussgeschwindigkeit messen lassen. Die Siegerin ging hierbei mit 66 km/h vom Platz und erhielt einen Fußball als Prämie. Toll war auch zu sehen, dass es zwischendurch auf Wunsch der Spielerinnen selbst immer einmal komplett gemischte Mannschaften gegeben hat.

Bevor es dann in das Turnier der U12-Junioren mit den Mannschaften der Kreisauswahl Wolfsburg, des VfB Fallersleben, SSV Vorsfelde und MTV Frellstedt ging, konnten Kinder und Erwachsene jeglichen Alters Spaß bei verschiedenen Fußballübungen im Sand finden (Footvolley, Zielschießen, „Hoch-Rein“ etc.). Das Angebot wurde von Jung und Alt gut genutzt. Auch vor dem Turnier der U12-Junioren, das hervorragend von den Schiedsrichtern Attila Kovacs und Fadi Choukair geleitet wurde, gab es eine Einweisung in die besonderen Spielregeln beim BeachSoccer durch Olcay Irek und den Kreisauswahltrainer Marc Bolduan. Die Junioren im U12-Turnier legten dann los wie die Feuerwehr und kämpften im Sand über fast vier Stunden. Da es beim BeachSoccer kein Unentschieden gibt, musste der Sieger einer Partie mehrmals im spaßigen und sehr spannenden Shoot-out ermittelt werden. Auch bei den Jungen wurde zum Schluss der härteste Schuss gesucht, und der Sieger kam dann mit 68 km/h vom VfB Fallersleben. Auch die Trainer ermittelten ihren Scharfschützen und auch hier kam der Sieger mit 80 km/h vom VfB Fallersleben. Jungs und Trainer freuten sich schließlich über tolle Prämien. Und dann kam noch das Fernsehen: der NDR interviewte den NFV-Kreisvorsitzenden Stefan Pinelli im Zusammenhang mit der tollen aktuellen Werbeaktion der Wolfsburger Schiedsrichter und alle Jungs wurden so auch noch zu Darstellern einer Fernsehsendung. Die sehr sympathische NDR-Moderatorin Antje Wöhnke zeigte dann auch noch einmal, welche Schusstechnik sie hat. Was für ein ereignisreicher Tag! Erst der Spaß im Sand vor großem und mächtig anfeuerndem Publikum mitten in der Stadt und dann noch der erste TV-Auftritt im Leben der jungen Fußballer!

Man kann allen Beteiligten nur ein großes Lob für ihr großes Engagement und ihren Enthusiasmus rund um diesen einzigartigen und emotionalen BeachSoccer-Turniertag aussprechen. Die teilnehmenden Mädels und Jungs werden den tollen Tag bestimmt noch lange in Erinnerung haben - und wir Erwachsenen selbstverständlich auch.

Euer Vorstand im NFV-Kreis Wolfsburg

Wolfsburg, im September 2017

 

 

--------------------------------------------------------------------

 

 

Alle News ansehen
RSS

 

_____________________________________________

 

 

Regionale Sponsoren

Seite zuletzt aktualisiert am: 30.06.2020